Begleite Emil als Detektiv durch Berlin

Große Abenteuer für kleine Entdecker*innen

Freizeit heißt vorallem, Dinge anders zu machen und Unbekanntes entspannt kennenzulernen 👍

Dazu zeigen wir euch mal die abwechslungsreichen Touren für kleine abenteuerlustige Entdecker*innen in Berlin.

Auf den Spuren des alten Berlins

Berlin hat eine reiche und weit zurückgreifende Geschichte, mit der sich diese Tour befasst. Die „Kindertour: Auf den Spuren des alten Berlins“ ist besonders gut geeignet für Familien mit Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahre. Stadtführer Karsten hat sich viele Sachen ausgedacht, die allen dabei helfen, Rätsel gemeinsam zu lösen und ganz viel Spaß dabei zu haben. Mit einer Wegstrecke unter einem Kilometer ist diese Tour für alle leicht zu meistern. Brauchen die kleinen Entdecker eine Pause, gibt es Bewegungsspiele, wie „Fang den Probst!“ und mit dem Spiel „Hirte und Ziegenbock“ auch weitere Ablenkung.

Eine Humboldt Expedition durch Tegel

Diese Tour führt euch mit persönlichen Anekdoten von Wilhelm von Humboldt durch Tegel und ihr erfahrt einiges über seinen kleinen Bruder Alexander von Humboldt. Beide waren ihres Zeichens Wissenschaftler, wenngleich auf verschiedenen Gebieten. Während Alexander von anderen berühmten Persönlichkeiten für seine Beschreibungen exotischer Flora und Fauna als Naturpoet bezeichnet wurde, war Wilhelm schon von Kleinauf von anderen Sprachen fasziniert. Nebenbei hat Wilhelm auf die heutige Organisation von Universitäten stark beeinflusst. Kleine und große Entdecker lernen auf dieser Tour die ersten Methoden der Forschung kennen und können selbst wie einst Alexander von Humboldt Dinge vermessen.

Jugend-Tour: Meilensteine der Deutschen Geschichte

Diese Tour ist für Familien mit schon etwas älteren Kindern, also ab 14 Jahren geeignet. Gemeinsam lernt ihr viel über die imposante Architektur Berlins und betrachtet die Nationalgalerie und die Museumsinsel dabei ein bisschen näher. Durch das lösen von Rätseln erforscht ihr die Geschichte Berlins. Auch kleine Informations-Fundstücke sind dabei. So erfahrt ihr, dass man bis 1924 noch im Spreekanal schwimmen konnte und das es heute noch ein Gebäude mit dem Spitznamen „Kommode“ gibt.

Begleite Emil als Detektiv durch Berlin

Wer kennt sie nicht, die Bücher von Erich Kästner? Gemeinsam mit Emil, einer Hauptfigur aus Kästners Romanen, werdet ihr zum Detektiv und spürt die Schauplätze auf, an denen auch Emil bei der Verfolgung eines Taschendiebs war. Dabei lernt ihr ganz nebenbei gemeinsam den Stadtteil Wilmersdorf näher kennen. Startpunkt der Tour ist der Bahnhof Zoologischer Garten. Von dort folgt ihr den Spuren des Diebs. Ob ihr den Langfinger stellen könnt?

Ihr seid Entdecker*innen, aber nicht in Berlin?

Dann empfehlen wir euch: Nehmt einen Stadtplan, schließt die Augen, tippt mit einem Finger auf den Plan und fahrt dort hin. Nutzt aber ein anderes Verkehrsmittel als sonst. Ihr werdet eure Stadt neu kennenlernen. Nehmt euch aber viel Zeit dafür.

Urlaub in der eigenen Stadt, denn es gibt überall etwas zu entdecken 👍

chevron_left
chevron_right