Hameln Rattenfänger

Wer braucht den Rattenfänger von Hameln?

4.9
(7 Bewertungen)

Keine Angst, Hameln wäre auch ohne die Sage vom Rattenfänger immernoch ein wunderschönes Städtchen am Ufer der Weser, im idyllischen Weserbergland, umgeben von großen Wäldern auf den Höhenzügen Deister, Süntel und Ith, den Bückebergen und dem Lipper Bergland.

Hameln hätte immernoch eine Alstadt voller pittorekser Fachwerkhäuser und prächtiger Bürgerhäuser aus der Zeit der Weserrnaissance, als die Weser nicht nur aufgrund ihrer Rolle als wichtiger Verkehrsweg zu einem Bauboom führte, sondern auch vielfältige Einflüsse und Ideen von auswärts mitbrachte.

Und so birgt Hameln viele Besonderheiten und Geheimnisse, die mit der weltberühmten Legende gar nichts zu tun haben.

Einige davon hat lialo Autor ST in seiner Hameln Rallye aufgespürt und zeigt sie euch gerne.

Entdeckungen bei einer Hameln Stadtführung

Die erste Entdeckung ist ein gewöhnlich erscheinender Busch im Hamelner Bürgerpark. Doch tatsächlich ist das ein junges Exemplar der höchst seltenen und ursprünglich nur in dieser Region vorkommenden Süntel-Buche

Im Mittelalter wurde diese Buchen Art aufgrund ihrer teilweise bizarren Formen gefürchtet und war als Hexen- bzw. Teufelsbaum verschrien.

Ihre oft knorrigen, in alle Richtungen wachsenden Äste gaben ihr die unterschiedlichsten Spitznamen: Krause Buche, Krüppel-Buche, Schirm-Buche oder auch Schlangen-Buche um nur einige zu nennen.

Die Tilly Buche im Auetal

Nur einen Katzensprung von Hameln entfernt, im Auetal, nicht zu verwechseln mit dem Auenland, in der Nähe des kleinen Dorfes Raden am Süntel, stand stolze 255 Jahre lang die wohl bekannteste Süntel-Buche. Die Tilly-Buche wuchs dort seit 1739 und wirkte identitätsstiftend auf die ganze Region, sodass sie im Jahr 1980 sogar als Symbol für das Gemeindewappen ausgewählt wurde. 

Tilly Buche 1893

Und auch wenn ihr Alter aufgrund ihres besonderen Wuches oft maßlos überschätzt wurde, manche hielten sie für über tausendjährig, war sie mit ihren 255 Jahren, als sie in der Nacht des 2. Januar 1994 aufgrund eines Pilzbefalls zusammenbrach, deutlich älter, als die meisten anderen Süntelbuchen, die durchschnittlich nur 130-150 Jahre alt werden.

War der Baron von Münchhausen beteiligt?

Aber vielleicht half bei der Legendenbildung auch ihr Standort. Denn sie wuchs in einem Privatforst der Familie von Münchhausen, deren bekanntester Sproß, der “Lügenbaron” von Münchhausen (1720-1797), nur unweit von Hameln in Bodenwerder aufwuchs und später mit seinen angeblichen Abenteuern weltberühmt wurde.

Entdecke und staune auf der Hameln Stadtführung auch über …

  • eine Sonnenuhr, die irgendetwas mit Andy Warhol zu tun hat,
  • die Sumpfblume, die zwar auch bei Botanikern beliebt, aber keine Pflanze ist,
  • einen Ort, an dem im Jahr 1775 absolut nichts geschah,
  • dein eigenes Forschungsexperiment,
  • über den Erfinder des Buchdrucks, Johannes von Gutenberg,
  • über das, was ein Lachsbrunnen ist,
  • und vieles mehr.
Die Hameln Rallye: Eine Altstadt unter der Lupe Stadtführung
12,00 €

Die Hameln Rallye: Eine Altstadt unter der Lupe

4.9
(7 Bewertungen)
Nutzer*in Gast schreibt: suuuper Tour für Familien oder wie wir jung gebliebene Erwachsene. Wir hatten viel Spaß und viel über die Stadt erfahren. Die Glasbläserei hat allerdings ab 31.12.23 für immer geschlossen. Danke für 3 Stunden kurzweiligen Stadtrundgang 👍

 

chevron_left
chevron_right