Auf den Spuren der Beatles – eine Zeitreise in Hamburg

Die Beatles in Hamburg

Auf den Spuren der Beatles – eine Zeitreise in Hamburg

Heute vor genau 40 Jahren, am 8. Dezember 1980, geschah das tragische Attentat auf John Lennon in New York. Wir nehmen den Tag zum Anlass, Euch unsere lialo Tour „Auf den Spuren der Beatles – eine Zeitreise in Hamburg“ zu empfehlen. Die Tour beinhaltet 13 Stopps mit 13 Aufgaben. Das Beste ist, sie birgt – so glauben wir – auch für echte Beatles-Fans noch so manche Überraschung.

Dass die Geschichte der erfolgreichsten Band der Musikgeschichte ihren Anfang in Hamburg nahm, wissen die meisten. In welchen Clubs sie dort aufgetreten sind, ist auch kein Geheimnis. Aber warum die Beatles einst ein echtes Schweinchen an der Leine über die Reeperbahn führten, warum Paul McCartney eine Nacht in der berühmten Davidwache einsitzen musste oder wer der Friseur war, der den Fab Four die typische Pilzkopffrisur verpasste, dürfte vielen doch neu sein.

lialo Beatles Tour

Los geht’s am Spielbudenplatz vor der Davidwache. Von hier geht’s kreuz und quer über den ganzen Kiez: Reeperbahn, Große Freiheit, Talstraße und natürlich auch der Beatles-Platz. Auch jetzt, Jahrzehnte später, gibt es noch immer viele von den Lokalitäten und Relikte, die zweifelsohne mit den Beatles in Verbindung stehen. Sein es Türrahmen, an denen sie lehnten, Barhocker oder Friseurstühle, auf denen sie saßen oder Tresen, an denen sie Bier bestellten.

Für die kurzen Wegstrecken von einem zum nächsten Stopp wird jeweils ein Beatles-Song empfohlen, der in der Tour verlinkt ist. Die Tour hat somit einen eigenen Soundtrack. Das versetzt einen so richtig in Stimmung und sorgt dafür, dass man sich noch viel besser vorstellen kann, wie es damals in den Sechzigern wohl alles gewesen sein muss.

Am meisten Spaß macht es, diese Tour vor Ort in Hamburg zu spielen. Dabei können die vielen Orte und Plätze, an denen Paul, John, Ringo und George damals wohnten, spielten oder ihre Zigaretten kauften, live erkundet werden. Das Großartige an der Tour ist aber, dass es auch Spaß macht, sie nur virtuell zu spielen. Denn die Beatles Tour ist mit mehr als 90 Fotos wunderbar bebildert. Ein Bummel über den Kiez auf den Spuren der Beatles wird so auch vom heimischen Sofa aus problemlos möglich.

Man macht sich seine Träume selbst.

John Lennon

Wir wünschen Euch eine schöne Zeit mit den Beatles!