David Bowies Berlin

David Bowies Berlin

Am 8. Januar 2021 wäre David Bowie 74 Jahre alt geworden. Doch leider jährt sich sein Todestag in ein paar Tagen auch schon zum fünften Mal. Er starb nur zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag am 10. Januar 2016.

I don’t know where I’m going from here, but I promise it won’t be boring.

David Bowie

Wir wollen diese Woche zum Anlass nehmen, Euch unsere lialo Tour David Bowies Berlin – LP Version vorzustellen.

David Bowie selbst hat gesagt, dass er die zwei Jahre, die er in West-Berlin lebte, niemals vergessen wird. Dass diese Zeit in vielerlei Hinsicht befreiend für ihn war – auch oder vielleicht gerade, weil er einen Drogenentzug machte. Hier entstanden nicht nur seine Alben Low, Heroes und Lodger, die als Berlin-Trilogie in die Musikgeschichte eingingen. Hier konnte David Bowie, weil er in Deutschland noch relativ unbekannt war, ein verhältnismäßig normales Privatleben führen: Altbauwohnung in Schöneberg, Einkaufen im KaDeWe, Clubbing im Dschungel oder SO36, mit dem Auto zum Wannsee cruisen…    

Weggefährten von David Bowie in Berlin waren die Musiker Iggy Pop und Lou Reed. Der Geist des Letzteren führt die Spieler an die verschiedenen Originalschauplätze eines faszinierenden Berlins der 70er Jahre. Die audiovisuelle Tour beinhaltet 13 Stopps und 10 Aufgaben.

Wie lebte, liebte und feierte David Bowie? Wo schrieb er Songs und spielte Konzerte? Tour Guide Lou Reed führt zu schönen Fassaden und gutbürgerliche Wohngegenden. Aber auch zu dunklen, schmutzigen Hinterhöfen und damals, wie heute, abenteuerlichen Orten.

Welcher seiner Songs war der letzte, den David jemals live sang? Welche Worte widmete er in charmantem, gebrochenem Deutsch an die Bürger der DDR, die auf der anderen Seite der Mauer seinen Auftritt vor dem Reichstag verfolgten? Warum wollte er nicht mehr mit Iggy Pop zusammen in einer WG leben? Die Antworten darauf und noch viel mehr Geschichten sowie persönliche Anekdoten von Zeitzeugen finden sich in dieser besonderen lialo Tour.

Spielt man diese Tour draußen mit dem Smartphone kann man mehrere Stunden dafür einplanen und kauft sich am besten ein BVG-Tagesticket, um zwischen den Stopps hin- und herzufahren. Bekanntermaßen sind Tagesaktivitäten wie diese aufgrund der Pandemie-Situation leider noch nicht wieder unbeschwert möglich oder gar zu empfehlen. Deswegen raten wir euch dazu, es euch zuhause gemütlich zu machen und die Tour einfach bequem vom Sofa aus zu spielen. Das macht auch Spaß und hat sogar den Vorteil, dass ihr für diesen echten Walk on the Wild Side gar nicht in Berlin sein müsst 😉

Viel Spaß und bleibt gesund!

chevron_left
chevron_right