Schloss Schwerin Gartenanlage

So lässt sich Schwerin entdecken

4.6
(14 Bewertungen)

Wer Schwerin besucht, hat viele Möglichkeiten sich die Stadt zeigen zu lassen. Sei es bei einer Stadtführung mit einem Stadtführer, einer Rundfahrt auf dem Schweriner See oder einer Stadtrundfahrt mit einem der Hop-on Hop-off Busse.

Meist ist dazu aber eine vorherige Anmeldung und Terminvereinbarung erforderlich und der Ablauf ist zeitlich vorgegeben. Das ist wenig geeignet für Familien mit Kindern oder Menschen, die spontan entscheiden und ihren Urlaubstag flexibel gestalten möchten.

Eine schöne Alternative bietet die Schwerin Stadtführung Altstadt mit Geschichte, die man jederzeit mit dem eigenen Smartphone starten und nutzen kann, um die Stadt für sich oder gemeinsam mit der Familie zu entdecken.

Die Tour zeigt nicht nur die Highlights der kleinsten Landeshauptstadt Deutschlands, sondern auch versteckte Details und lässt die Nutzer*innen kleine Rätsel lösen. Das ist abwechslungsreich und macht Spaß, um neue Orte zu erkunden.

Schwerin entdecken

Die Tour startet am Hauptbahnhof, führt über kleine Stopps zur Paulskirche, die als Musterexemplar einer neugotischen Kirche des 19. Jahrhunderts gilt und bis in die Details voller protestantischer Symbolik steckt. Sehenswert.

Das Arsenal am Pfaffenteich ist der nächste große Stopp. Es wurde im Stil der Tudorgotik und der florentinischen Palastarchitektur errichtet und diente früher als Unterkunft für Soldaten und Zeughaus für Geschütze, Fahrzeuge, Waffen und andere Ausrüstung sowie Bekleidung für das Militär.

Wem das alles zu viel Architektur und Geschichte ist, keine Angst, die Tour ist abwechslungsreich und überrascht immer wieder mit kleinen Anekdoten und Geschichten.

Und schließlich gibt es in Schwerin nicht nur große Prachtbauten zu bestaunen. Über die Stadt verteilt gibt es z.B. auch zahlreiche Skulpturen und Brunnen zu entdecken und die Geschichten dahinter zu erfahren.

Skulpturen und Brunnen in Schwerin

Auf dem Spaziergang durch die Altstadt Schwerin findet man so auch überall Spuren zu Heinrich dem Löwen, der zahlreiche Städte während seiner Regentschaft um 1150 gegründet hat. Neben Braunschweig, Lübeck und München ist auch Schwerin eine Löwen-Stadt, mit all den historischen Geschichten und Geschichtchen.

Spaziergang durch die Altstadt findet man so auch überall Spuren zu Heinrich dem Löwen

Der Schweriner Dom, von Heinrich gestiftet, war einst Pilgerkirche, in der ein Tropfen heiligen Blutes verehrt wurde.

Vom Turm des Domes schweift der Blick über die Stadt und die Seenlandschaft, die malerisch die alten Mauern umschließt, in denen noch mystische Sagen vom „Petermännchen“, dem Geist des Schweriner Schlosses, die Runde machen.

Blick über Schwerin und Schweriner Seenlandschaft

Im Mittelpunkt der Sagen steht natürlich immer auch das märchenhafte Schloss Schwerin am Ufer des Schweriner Sees.

Mit den zahlreichen Türmchen bietet der Prachtbau auf der Insel vor den Toren der Altstadt auch häufig eine atemberaubende Kulisse für Märchen- und Abenteuerfilme.

Schloss Schwerin am Schweriner See

Da wird den Politiker*innen im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, die sich rühmen dürfen, hinter diesen historischen Mauern tagen zu dürfen, schon mal nachgesagt, dass sie hin und wieder eine „Märchenstunde“ abhalten.

Schloss Schwerin Gartenanlage

Natürlich führt uns die Tour auch zum Schloss und durch die Schlossanlage, bevor sie dann im Zentrum der Altstadt auf dem Marienplatz endet.

Ideal, um die Tour z.B. mit Kaffee und Kuchen abzuschließen.

Schwerin Stadtführung Altstadt mit Geschichte Stadtführung
15,00 €

Schwerin Stadtführung Altstadt mit Geschichte

4.6
(14 Bewertungen)
Nutzer*in Evelin Dräger schreibt: War super.
chevron_left
chevron_right